Der Würstchen-Achter

Der Hamburger und Germania Ruderclub von 1836 an der Hamburger Außenalster ist der zweitälteste Ruderclub der Welt.
Älter ist nur noch ein Club in Großbritannien.

Der Würstchen-Ruderachter ist heute das Senioren-Team des Hamburger und Germania Ruderclubs. Trotz - oder gerade wegen - des hohen Durchschnittsalters steht der sportliche Ehrgeiz im Vordergrund. An bord sitzen keinesfall nur Würstchen.
In der Nachkriegszeit traf sich die ursprüngliche Mannschaft des Holz-Achters nach dem Rudern zum gemeinsamen Essen. Und da Lebensmittel knapp waren, steuerte jedes Mannschaftsmitglied etwas bei. Häufig eben Würstchen und Kartoffelsalat - daher der Name Würstchen-Achter. Die Besetzung der Mannschaft hat sich im Laufe der Jahre gewandelt. Nur noch ein Mitglied der urspr&uum;nglichen Besatzung rudert noch aktiv mit. Doch die Tradition wird fortgeführt. Nach gemeinsamem Rudern wird im Clubhaus zusammen gegessen.

(für den 175 Jahre-Jubiläumsband, außerdem erschienen in Hinz & Kunzt)

Prev | Next 1/16